Ostermontag in diesem Zusammenhang

Als ich Kind war, wurde die Kohle flußabwärts Richtung Holland verschifft, zumindest bilde ich mir die Erinnerung daran ein. Sicher weiß ich, daß das Flußwasser grauschwarz war und tot roch. Es hieß, wir sollten nicht mit nackten Füßen hinein gehen, woran sich allerdings kaum einer hielt. Dieser Tage wird die Kohle flußaufwärts Richtung Ruhrgebiet gebracht. Das Wasser ist blau oder grün - je nach Lichtverhältnissen. Es riecht frisch, wie gewöhnliches Flußwasser, das vor einigen Wochen noch Gletscher war, zumindest teilweise. Es liegen sehr viele Muscheln am Ufer, wobei es vermutlich  die falschen sind – die, die aus irgend einer fernen Weltgegend mit Containern eingeschleppt wurden und gerade dabei sind, die hiesigen Arten verdrängen. Fange ich an, mir all diese Zusammenhänge, Ursachen, Folgen, Effekte und Nebeneffekte ernsthaft vor Augen zu führen, weiß ich kaum, wie ich denken, und erst recht nicht, wen ich wählen soll.

(Es sieht aber doch schön aus - so ein Schiff unter dem Himmel.)

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0