Das Verkehrsmittel der Wahl.

Was wäre eine Orientreise ohne Teppich? Man klebte die ganze Zeit an der Stelle, wo es einen abgesetzt hätte, fest. Insbesondere die vertikalen Bewegungen durch die weit geöffneten Räume über der Sonne ließen sich ohne Teppich kein bisschen erreichen. Schließlich kehrte man nach einer halben Ewigkeit in seine Heimat, zum Beispiel das Dorf Hönnepel oder die Stadt Berlin zurück, wo alle Nachbarn, Verwandten und Freunde geradezu qualvoll gespannt auf die Erlebnisse, von denen man zu berichten hätte, gespannt wären, und dann müsste man zugeben, dass man im ganzen Orient nicht vom Fleck weg gekommen ist. Das wäre schon sehr peinlich.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0