Menschen in Moscheen 3.

Anders als gemeinhin angenommen, sind die meisten Moscheen ausgesprochen helle Räume. Man hat einen sehr weiten Blick, in manchen bis in den offenen Himmel, und wo der Himmel nicht offen ist, wird er gern durch eine Kuppel ersetzt, deren Ornamente zumindest symbolisch noch viel weiter reichen. Falls einem ein Pfeiler die Sicht verstellt und dunkle Sorgen sich hinter der eigenen Stirn zusammenbrauen, kann man getrost um ihn herumgehen und sich vergewissern, dass dahinter keine Gefahr lauert.


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    peter von felbert (Montag, 03 August 2015 06:56)

    wenn man hier die feinheiten ueberliesst, koennte man meinen du arbeitest an einer imagekampagne fuer moscheen. in einer werbebroschuere allerdings duerfte das wort gefahr natuerlich nie vorkommen.