Die Last des Besitzes.

Sehr reich zu sein, eine prächtige Villa mit Swimming Pool direkt am Bosporus zu besitzen, ist offenbar auch nicht das reine Vergnügen. Selbst wenn die Grünanlagen so pflegextensiv wie möglich angelegt wurden, machen sie doch immer noch eine Menge Arbeit. Der Pool ist leer – warum auch immer –, und es räkelt sich auch niemand in der Sonne, der einem selbst und den Vorbeifahrenden beweisen würde, dass der ganze Aufwand sich wirklich lohnt.

(Dass der Mann sein eigener Gärtner oder Verwalter ist, können wir nahezu ausschließen: Derart leger dürfte er kaum bei sich zum Dienst erscheinen, und wenn er es sich als Besitzer doch gestatten würde, müssten die Arbeitsbedingen insgesamt so sein, dass seine Stimmung besser wäre.)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0