Das Wetter.

Für keine Stadt, in der ich je war, haben die Wettervorhersagen so wenig gestimmt, wie für Istanbul. Wahrscheinlich waren die Meteorologen Suleimans, des Prächtigen, schon präziser als die Wettersatellitendatenauswertungsprogramme dieser Tage, sonst hätten sie damals gar nicht erst die Chance bekommen, so lange Berufserfahrung zu sammeln, wie es nötig gewesen wäre, um Chefmeteorologe des Sultans zu werden. Was sie als Grundlage ihrer Vorhersagen benutzt haben, Sternenkonstellationen, Wolkenbilder, Vogelflug, Wissenschaft oder Intuition – ich weiß es nicht, es spielt auch keine Rolle. Am Abend zogen Wolken auf, jetzt regnet es stark. Hochzeiten fallen ins Wasser, so dass die Caterer Wildfremde mit Speisen vom Buffet beschenken. Wir können es bezeugen, während das Wasser in unser Vordach eindringt, durch die hölzerne Decke tropft, schon zentimeterhoch im Wintergarten steht ...

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Rainer (Sonntag, 23 August 2015 22:05)

    Ich wünsche Dir und Euch etwas mehr Trockenes - aber nicht allzu trocken.