Weltuntergänge.

Bereits in der Antike kam es in den hiesigen Gegenden gelegentlich vor, dass ganze Landstriche vom Erdboden verschluckt wurden oder im Meer versanken. Solche Vorgänge lösten naturgemäß Schrecken aus, insbesondere bei denen, die später davon hörten. Hingegen hatten die, denen es wiederfuhr, oft gar keine Zeit mehr für Angst und falls doch, fanden sie sich vielleicht schon wenige Augenblicke später auf der anderen Seite von was auch immer wieder, staunend, dass sie noch vorhanden waren. So gesehen haben wir uns keine großen Gedanken gemacht, als am Morgen die gegenüberliegenden Berge in den Wolken verschwanden, obwohl oder gerade weil uns wiederum niemand gewarnt hatte.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0