Trautes Heim.

Jetzt also Berlin – zu Hause – aber doch nur für wenige Tage, gleichsam auf der Durchreise. Es ist kühl, die Sonne geht später unter, der Imbiss um die Ecke wird von Arabern betrieben. Kein Muezzin und keine Möwenschreie in der Nacht, trotzdem habe ich nicht ruhiger geschlafen.

Obwohl einerseits immateriell, also unabhängig von Raum und Zeit, andererseits, solange ich bei lebendigem Leib bin, nicht isolierbarer Bestandteil meiner Person, reise die Seele oder der Ätherleib angeblich langsamer als das, aus dem ich sonst noch bestehe. Ich bin also wohl nur teilweise in Tegel gelandet gestern am späten Nachmittag. Wo der fehlende Rest sich momentan aufhält, weiß ich nicht, unabhängig davon und ganz gleich, womit ich es wahrnehme, sind die Putzlappen, die zum Trocknen auf dem Balkon hängen, heute Abend von geradezu übernatürlicher Leuchtkraft.


Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    schneck (Freitag, 28 August 2015 22:50)

    Ah - es geht auf Belgien. Oder der Ätherleib steckt oder hängt noch dort.

  • #2

    Christoph Peters (Freitag, 28 August 2015 23:54)

    ... nee, der linke Lappen ist blau, blass-matschblau vielleicht, aber letztlich doch blau. Wenn mein ausgependeltes, mit den verbliebenen Schichten seines Unterbewußtseins verbundenes Was-auch-immer sich selbst im Weltganzen jederzeit präzise verorten kann, würde ich sagen Rumänien. Das kommt auch von der Flugroute her in etwa hin.

  • #3

    peter (Samstag, 29 August 2015 07:16)

    jetzt wollte ich gerade ganz schau schlau schreiben: und gleich schwarz rot gold geflaggt, aber da ich wohl nicht der einzige dem das aufgefallen ist.

    willkommen daheim.

  • #4

    Rainer (Samstag, 29 August 2015 13:43)

    Der Rest wird nachkommen und folgen, das ahne ich irgendwie. Die Verzögerung hängt wohl mit der Trägheit der Masse zusammen - dieses Phänomen soll es ja sogar selbst im Zusammenhang mit Seelenzuständen geben, habe ich gehört Und die Farben werden das Übrige tun. Das tun sie nämlich immer.
    Lass es Dir gut gehen auf Deinen Wegen.